Software

  • Professionelle Lösungen zur Berechnung von PV-Systemenberatung8

    Mit der PV Engineering & Business Suite können wir eine Energieertrags- und eine Wirtschaftlichkeitsprognose (entsprechend der aktuell gelten Normen/Richtlinien VDI 2067 und  RAL GZ 966 (P2)) für Sie erstellen. Grundlage aller Berechnungen ist eine detaillierte Verschattungsanalyse, welche den Einfluss umgebender Objekte (Bäume, Häuser usw.) auf die PV-Anlage berücksichtigt. Daraufaufbauend können wir die optimale Systemgröße für das von Ihnen gesetzte Ziel (Maximierung des Gewinns bzw.  der Flächenausnutzung oder Feste Investitionsobergrenze) bestimmen.

    Selbstverständlich erhalten Sie unsere Ergebnisse als Präsentation und in Form eines umfassenden Berichts.

     

    Unsere Software im Überblick:

    1. PV Engineering SuiteEngineering Suite - Komplett

    Entwickelt in Kooperation mit:

    Fachgebiet für Elektrische Anlagen und Netze
    (Universität Duisburg-Essen)
    Vorgängerversion: PV REV-Calculation Tool 2015

    2. PV Business Suite

    Entwickelt in Kooperation mit:Logo BS

    Lehrstuhl für ABWL und Controlling
    (Universität Duisburg-Essen)
    Aktuell in Bearbeitung


    Warum so kompliziert?

    Bei der Überschuss-Einspeisung der erzeugten elektrischen Energie ist eine einfache Berechnung wie bei einer Volleinspeisung nicht mehr möglich, da die betrachten Verbrauchereinheiten (private Haushalte oder Unternehmen) keinen unendlich hohen Energieverbrauch haben.

    Somit kann nicht die gesamte erzeugte Energie auch wirklich selbst verbraucht werden und es stellt sich die Frage:

    Bei welcher Anlagen- bzw. System-Größe kann ich die erzeugte Energie am besten verbrauchen, sodass meine Einnahmen und Kosteneinsparungen maximal werden?

    Diese Frage haben wir uns auch gestellt und ein Software-Tool (PV REV-Calculation 2015) zur Kalkulation der optimalen Größe von Photovoltaik-Systemen, gemeinsam mit den wirtschaftlich-orientierten und ingenieurwissenschaftlichen Lehrstühlen der Universität Duisburg-Essen entwickelt.

    Dabei wird mit unserem Tool individuell für eine Verbrauchereinheit über sogenannte Lastprofile, die standortspezifischen Daten und der prognostizierten Sonneneinstrahlung in Verbindung mit verschiedenen wirtschaftlichen Einflussfaktoren die optimale Größe des System ermittelt. Bei dieser optimalen System-Größe wird der maximale Gewinn einer Anlage für einen bestimmten Standort und eine bestimmte Verbrauchereinheit erwirtschaftet.

    Eine benutzerfreundliche und vereinfachte Open-Source-Version soll in diesem Jahr entwickelt und hier zum kostenfreien Download bereitgestellt werden.

    Damit wollen wir zum einen Transparenz in unserer Beratung schaffen und zum anderen allen Interessengruppen rund um das Photovoltaik die Chance ermöglichen sich selbstständig in die Thematik einzuarbeiten, Angebote selbst in einer ersten Tendenz überprüfen zu können und auch bestehende Anlagen auf ihre Wirtschaftlichkeit überprüfen zu können.

    Gerade die Wirtschaftlichkeit einer Anlage ist für viele Käufer der entscheidende Einflussfaktor, sodass für uns Unabhängigkeit, Objektivität und Transparenz unserer Beratung gerade in diesem Bereich höchste Priorität hat. Unser Software-Tool unterstreicht unsere Ziele in besonderen Maße und ist bei der Präsentation im Rahmen der Projektarbeit am Lehrstuhl für Elektrische Anlagen und Netze der Universität Duisburg-Essen auf große Zustimmung gestoßen.

    weiter zur Vorstellung des PV REV-Calculation Tools 2015