Aktuelles

Workshop – Business Cases

BC PlakatAnmeldung unter:

Zur Anmeldung

 

 


 

Vortrag: E.ON – Virtuelle Kraftwerke

E.ON Plakat

Anmeldung unter:

Zur Anmeldung

 


Kooperatives Forschungsprojekt startet im April 2017

AtonZiel des Projektes „PV – Potentiale nutzen und optimieren“ ist die Entwicklung effizienter und neuartiger Berechnungsverfahren, um den Einfluss von verschattenden Objekten auf den Energieertrag von PV-Systemen (Photovoltaik-Systemen) hochaufgelöst berechnen zu können, zur Optimierung bisher ungenutzter Potentiale. Dabei sollen die aufwändigen und zeitintensiven konventionellen Berechnungsverfahren durch einen innovativen Algorthmus erstzt werden und im Rahmen der Weiterentwicklung unserer Software in Form einer Verschattungsanalyse implementiert werden, sodass diese auch in der Praxis von Planern und Installateuren kosteneffizient eingesetzt werden kann.

Dazu wollen wir unsere Forschungsergebnisse und den resultierenden Algorithmus anhand von Simulationen mit entsprechender Software und Messungen an einem realen PV-System über mehrere Monate validieren. Dies schafft die Grundlage bisher ungenutzte Potentiale aufgrund von nicht-analysierten Verschattungen aufzudecken und den Einsatz von innovativen Technologien, wie z. B. Leistungsoptimierern auf Modul-Ebene, auch in der Praxis zielorientiert untersuchen zu können.

Die Leitidee des Projektes ist es durch eine Kooperation mit Unternehmen eine praktische Relevanz und Zielgruppenorientierung sicherzustellen, um somit einen direkten Vorteil für die Anwendung durch die beteiligten Parteien zu generieren. Zudem erhalten beteiligte Unternehmen nicht nur freien Zugriff auf alle Forschungsergebnisse und die entstehende Software (inkl. Code), sondern können auch an der Integration Ihrer Produkte in die Software sowie der Publikation der Ergebnisse in Fachzeitschriften mitwirken.

 


Download – Dossier (PV – Potentiale nutzen und optimieren)

 


 

Aktuelles aus Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft

Leitfaden zum Thema Photovoltaik:

Eine gute Übersicht rund um das Thema Photovoltaik liefert der aktuelle Leitfaden der Energie Agentur NRW:

Download

 

Hintergrund: Was ist die Energieagentur NRW und wer steht dahinter?
„Die EnergieAgentur.NRW arbeitet im Auftrag der Landesregierung von Nordrhein-Westfalen als operative Plattform mit breiter Kompetenz im Energiebereich: von der Energieforschung, technischen Entwicklung, Demonstration und Markteinführung über die Energieberatung bis hin zur beruflichen Weiterbildung. In Zeiten hoher Energiepreise gilt es mehr denn je, die Entwicklung von innovativen Energietechnologien in NRW zu forcieren und von neutraler Seite Wege aufzuzeigen, wie Unternehmen, Kommunen und Privatleute ökonomischer mit Energie umgehen oder erneuerbare Energien sinnvoll einsetzen können.“

 

Aktuelle Zahlen & Fakten der Photovoltaik-Branche:

Wie hat sich die deutsche Solarbranche in den letzten Jahren entwickelt und welche Trends gibt es?
Überblick verschaffen aktuelle Statistiken des Bundesverbandes für Solarwirtschaft:

Download

 

Hintergrund: Was ist der Bundesverband für Solarwirtschaft und wer steht dahinter?

„Der Bundesverband Solarwirtschaft e.V. (BSW-Solar) vertritt die Interessen von rund 1.000 Solarunternehmen. Der Verband agiert als Informant, Berater und Vermittler im Aktionsfeld zwischen Wirtschaft, Politik und Verbrauchern. In verschiedenen Fachgruppen bringt der BSW-Solar themenbezogen Experten aus seiner Mitgliedschaft zusammen und moderiert die zielorientierte Arbeit zu den wichtigsten Feldern der Photovoltaik und Solarthermie heute und in Zukunft. Nicht zuletzt unterstützt der Verband seine Mitglieder bei der Entwicklung neuer Geschäftsmodelle, die zunehmend ohne eine Förderung auskommen oder neue Marktsegmente im Rahmen der Energiewende erschließen.“